Partner
Nächste Ausgabe
Die nächste Ausgabe erscheint am
15. Juni 2022
Über sehepunkte
Der Name sehepunkte für dieses Rezensionsjournal ist Programm: Als der Theologe und Historiker Johann Martin Chladenius (1710 - 1759) den - ursprünglich aus der Optik stammenden - Begriff in seiner 1742 erschienenen Einleitung zur richtigen Auslegung vernünftiger Reden und Schriften auf die Geschichtsschreibung übertrug, vollzog er bekanntlich einen bemerkenswerten Schritt. Denn damit war der "perspektivische Blick des Historikers" umrissen ... mehr

About us English version
Qui sommes-nous? French version
Aus der aktuellen Ausgabe

Epochenübergreifend:

Erzberger, der gehasste Versöhner Benjamin Dürr: Erzberger, der gehasste Versöhner. Biografie eines Weimarer Politikers, Berlin: Ch. Links Verlag 2021
Rezensiert von Wolfgang Elz

 

Hatzfeld Reinhard Johler (Hg.): Hatzfeld. Ordnungen im Wandel, Timișoara: Cosmopolitan Art 2020
Rezensiert von János Brenner

 

Theorie / Methode / Didaktik:

Geschichte für das Leben lernen Roland Bernhard: Geschichte für das Leben lernen. Der Bildungswert des Faches in den Ãœberzeugungen österreichischer Lehrkräfte, Frankfurt/M.: Wochenschau-Verlag 2021
Rezensiert von Béatrice Ziegler

 

Geschichtskultur als Unterrichtsgegenstand Daniel Münch: Geschichtskultur als Unterrichtsgegenstand. Wie stehen die Lehrer*innen dazu?, Frankfurt/M.: Wochenschau-Verlag 2021
Rezensiert von Charlotte Bühl-Gramer

 

Altertum:

Athen und Attika vom 11. bis zum frühen 6. Jh. v. Chr. Maximilian Rönnberg: Athen und Attika vom 11. bis zum frühen 6. Jh. v. Chr. Siedlungsgeschichte, politische Institutionalisierungs- und gesellschaftliche Formierungsprozesse, Rahden/Westf.: Verlag Marie Leidorf 2021
Rezensiert von Robin Osborne

 

Panhellenes at Methone Jenny Strauss Clay / Irad Malkin / Yannis Z. Tzifopoulos (eds.): Panhellenes at Methone. Graphê in Late Geometric and Protoarchaic Methone, Macedonia (ca 700 BCE), Berlin: de Gruyter 2017
Rezensiert von Davide Tronchin

 

Mittelalter:

Women and the Circulation of Texts in Renaissance Italy Brian Richardson: Women and the Circulation of Texts in Renaissance Italy, Cambridge: Cambridge University Press 2020
Rezensiert von Tobias Daniels

 

The Agincourt Campaign of 1415 Michael P. Warner: The Agincourt Campaign of 1415. The Retinues of the Dukes of Clarence and Gloucester, Woodbridge / Rochester, NY: Boydell & Brewer 2021
Rezensiert von Valérie Toureille

 

Frühe Neuzeit:

Les portraits de Marie-Thérèse Anne-Sophie Banakas: Les portraits de Marie-Thérèse. Représentation et lien politique dans la Monarchie des Habsbourg (1740-1780), Berlin / Boston: De Gruyter Oldenbourg 2022
Rezensiert von Werner Telesko

 

Der lange Weg zur Revolution Andreas Heyer (Hg.): Der lange Weg zur Revolution. Das politische Denken Denis Diderots, Baden-Baden: NOMOS 2021
Rezensiert von Georg Eckert

 

19. Jahrhundert:

"Und sie alle sind des Königs Gäste" Anna Dietrich: "Und sie alle sind des Königs Gäste". Legitimierungspolitik der preußischen Monarchie durch soziale Öffnung am Beispiel der Krönungs- und Ordensfeste (1810-1914), Berlin: Duncker & Humblot 2021
Rezensiert von Manfred Hanisch

 

Vereine und staatsbürgerliche Emanzipation Aneta Heinrich: Vereine und staatsbürgerliche Emanzipation. Das Vereinswesen im hinterpommerschen Regierungsbezirk Köslin in der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts, Kiel: Verlag Ludwig 2020
Rezensiert von Andreas Pehnke

 

Zeitgeschichte:

Einheit und Transformation Detlev Brunner: Einheit und Transformation. Deutschland in den 1990er Jahren, Stuttgart: W. Kohlhammer 2022
Rezensiert von Dierk Hoffmann

 

The Third Reich's Elite Schools Helen Roche: The Third Reich's Elite Schools. A History of the Napolas, Oxford: Oxford University Press 2022
Rezensiert von Jana Wolf

 

Kunstgeschichte:

Das Bild als Lebensraum Linn Burchert: Das Bild als Lebensraum. Ökologische Wirkungskonzepte in der abstrakten Kunst, 1910-1960, Bielefeld: transcript 2019
Rezensiert von Hubertus Kohle

 

Anne Brigman Kathleen Pyne: Anne Brigman. The Photographer of Enchantment, New Haven / London: Yale University Press 2020
Rezensiert von Gillian Hannum