Partner
Nächste Ausgabe
Die nächste Ausgabe erscheint am
15. Mai 2024
Über sehepunkte
Der Name sehepunkte für dieses Rezensionsjournal ist Programm: Als der Theologe und Historiker Johann Martin Chladenius (1710 - 1759) den - ursprünglich aus der Optik stammenden - Begriff in seiner 1742 erschienenen Einleitung zur richtigen Auslegung vernünftiger Reden und Schriften auf die Geschichtsschreibung übertrug, vollzog er bekanntlich einen bemerkenswerten Schritt. Denn damit war der "perspektivische Blick des Historikers" umrissen ... mehr

About us English version
Qui sommes-nous? French version
Aus der aktuellen Ausgabe

Epochenübergreifend:

Egon Erwin Kisch Christian Buckard: Egon Erwin Kisch. Die Weltgeschichte des rasenden Reporters, Berlin: Berlin Verlag 2023
Rezensiert von Alexandra Bandl

 

Bayerns Zeiten Christof Paulus: Bayerns Zeiten. Eine kulturgeschichtliche Ausleuchtung, Regensburg: Friedrich Pustet 2021
Rezensiert von Bernhard Lübbers

 

Theorie / Methode / Didaktik:

Visual History und Geschichtsdidaktik Frank Britsche / Lukas Greven (Hgg.): Visual History und Geschichtsdidaktik. (Interdisziplinäre) Impulse und Anregungen für Praxis und Wissenschaft, Frankfurt/M.: Wochenschau-Verlag 2023
Rezensiert von Christoph Wilfert

 

Geschichtsdidaktik in der Debatte Thomas Must / Jörg van Norden / Nina Martini (Hgg.): Geschichtsdidaktik in der Debatte. Beiträge zu einem interdisziplinären Diskurs, Frankfurt/M.: Wochenschau-Verlag 2022
Rezensiert von Alexander Tittmann

 

Altertum:

Dirt and Denigration Jack J. Lennon: Dirt and Denigration. Stigma and Marginalisation in Ancient Rome, Tübingen: Mohr Siebeck 2022
Rezensiert von Jean Coert

 

The Position of Roman Slaves Martin Schermaier (Hg.): The Position of Roman Slaves. Social Realities and Legal Differences, Berlin: De Gruyter 2023
Rezensiert von Ulrike Roth

 

Mittelalter:

The Diagram as Paradigm Jeffrey F. Hamburger / David J. Roxburgh / Linda Safran (eds.): The Diagram as Paradigm. Cross-Cultural Approaches, Cambridge, MA / London: Harvard University Press 2022
Rezensiert von Tobias Daniels

 

The Chronicles of Fernão Lopes Amélia P. Hutchinson / Juliet Perkins / Philip Krummrich et al. (eds.): The Chronicles of Fernão Lopes. Translated by R. C. Willis, Philip Krummrich, Juliet Perkins, Iona McCleery, Francisco Fernandes, Shirley Clarke, Woodbridge / Rochester, NY: Boydell & Brewer 2023
Rezensiert von Ralf Lützelschwab

 

Frühe Neuzeit:

Music in Golden-Age Florence, 1250-1750 Anthony M. Cummings: Music in Golden-Age Florence, 1250-1750. From the Priorate of the Guilds to the End of the Medici Grand Duchy, Chicago: University of Chicago Press 2023
Rezensiert von Stephanie Klauk

 

Geistliche Fürsten und der Reichstag Florian Zwießler: Geistliche Fürsten und der Reichstag. Die Hochstifte Bamberg und Würzburg als Akteure der Reichspolitik Mitte des 18. Jahrhunderts, Berlin / Boston: De Gruyter Oldenbourg 2023
Rezensiert von Bettina Braun

 

19. Jahrhundert:

Das kulturelle Leben. Akteure - Tendenzen - Ausprägungen Andreas Gottsmann (Hg.): Das kulturelle Leben. Akteure - Tendenzen - Ausprägungen. Teilband 1: Staat, Konfession und Identität. Teilband 2: Materielle und immaterielle Kultur, Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 2021
Rezensiert von Thomas Schulte-Umberg

 

Zeitgeschichte:

Family and the State in Soviet Lithuania Dalia Leinarte: Family and the State in Soviet Lithuania. Gender, Law and Society, London: Bloomsbury 2021
Rezensiert von Heidi Hein-Kircher

 

Three Worlds Avi Shlaim: Three Worlds. Memoirs of an Arab-Jew, Oxford: Oneworld Publications 2023
Rezensiert von Tamar Amar-Dahl

 

Kunstgeschichte:

Der Architekt in der Frühen Neuzeit Anna-Victoria Bognár: Der Architekt in der Frühen Neuzeit. Ausbildung - Karrierewege - Berufsfelder, Heidelberg: Heidelberg University Publishing 2020
Rezensiert von Michael Groblewski

 

Fluxus as a Network of Friends, Strangers, and Things Magdalena Holdar: Fluxus as a Network of Friends, Strangers, and Things. The Agency of Chance Collaborations, Leiden / Boston: Brill 2022
Rezensiert von Alexa Dobelmann